Sebastian Hartmann

Meine Website Features

Eine Aufstellung der funktionalen Vorzüge meiner Musiker-Webseiten.

Beitrag lesen
Sebastian Hartmann

Websites für Musiker

Meine Auftraggeber können ihre Webseiten selbständig und laufend mit Inhalten versorgen

Beitrag lesen
Sebastian Hartmann

Design für Musik: Was braucht die Band?

Eine Liste einiger Kommunikationsmittel als Fragen, denn es ist unwahrscheinlich daß Ihr davon wirklich alles braucht. Bei den vielen Kanälen die es heute gibt kommt es umso mehr auf ein wohldefiniertes Marketingkonzept an.

Beitrag lesen
Sebastian Hartmann

Design für Musik: Was macht einen guten Designer für Musik aus?

Die verschiedenen Typen von Gestaltern eignen sich für unterschiedliche Musikrichtungen, mehr oder weniger.

Beitrag lesen
Sebastian Hartmann

Design für Musik: Die Design Delegation

Ein Charakteristikum des Designdelegierten ist Organisationstalent. Er muss schon ein paar Fäden beisammen halten. Und sich um Abgabetermine kümmern.

Beitrag lesen
Sebastian Hartmann

Design für Musik: Komitée-Design haut keinen vom Hocker

Obwohl die negativen Konsequenzen hinlänglich bekannt sind, halten einige Firmen nach wie vor daran fest, weil sie die Austauschbarkeit der Mitarbeiter (real und gefühlt) als Rädchen im Komitéegetriebe schätzen.

Beitrag lesen
Sebastian Hartmann

Design für Musik: Inspiration ja, Abkupfern nein

In den Neunzigern, also kurz bevor das Internet richtig wichtig wurde, gab es im Indie/Retro Bereich diese Haltung alte Sachen zu klauen sei schon irgendwie okay.

Beitrag lesen
Sebastian Hartmann

Design für Musik: Wiedererkennung

Wiedererkennung ist der Hauptgrund warum ich im vorherigen Kapitel die Kontinuität so stark betont habe.

Beitrag lesen
Sebastian Hartmann

Design für Musik: Aufmerksamkeit

Wie erreicht man Aufmerksamkeit bei potentiellen Hörern? Bevor Eure Musik gehört wird, sei es bei einem Konzert oder per Klick im Netz, werden visuelle Reize gesendet.

Beitrag lesen
Sebastian Hartmann

Design für Musik: Karteileiche im Netz?

Dieses ist der erste Teil einer kleinen Artikelserie zum Thema Design für Musik.

Beitrag lesen