Websites für Musiker

gepostet in: , von Sebastian Hartmann

Den ersten Auftrag zur Gestaltung und Umsetzung einer Musiker-Website vollendete ich 2011. Seither hat sich die Präsentation von Musikern im Netz mehr und mehr professionalisiert. Auch meine Arbeitsweise und ihr Ergebnis werden laufend weiter optimiert. Was das bedeutet und welchen Mehrwehrt das für meine Auftraggeber und ihre Besucher mit sich bringt, möchte ich in diesem Artikel zeigen.

Wie sieht meine Arbeit genau aus?

Ich bin von Beruf Kommunikationsdesigner und beschäftige mich damit wie visuelle und interaktive Kommunikation funktioniert. Daher ist der Code einer Website auch ein Aspekt meiner Arbeit, parallel zur Gestaltung der Oberfläche. Das eine sollte nur nicht unter dem anderen leiden. Um den tiefen Teller nicht immer wieder neu erfinden zu müssen, verwenden wir in dieser Branche durchaus vorgefertigte Bestandteile, die meist von professionellen Entwicklern zur Verfügung gestellt und aktualisiert werden. Bei mir nimmt das Content Management System WordPress so eine Position ein. Wie die Bezeichnung sagt, ein Werkzeug zur Handhabung von Inhalten. Es hilft sich die Trennung von Inhalt und Design zu vergegenwärtigen.

Meine Auftraggeber können ihre Webseiten selbständig und laufend mit Inhalten versorgen

Die gestalterischen Rahmenbedingungen zur Darstellung dieser Inhalte werden im Laufe unsere Zusammenarbeit festgelegt.

Als Spezialist für Musiker-Sites optimiere ich mein „Instrumentarium“ gezielt

So entwickele ich mein eigenes Starter-Theme ständig weiter. Ein Theme ist der Teil von WordPress der vom Designer erstellt, beziehungsweise modifiziert wird.

In den vergangenen Jahren haben sich bestimmte, wiederkehrende Anforderungen herauskristallisiert, die ich alle mit großer Regelmäßigkeit in den Website-Projekten umsetze:

  • eine News-Sektion
    • Beiträge mit hoher Aktualität die entsprechend auf der Site präsentiert werden, diese Beitragskategorie können wir auch Blog nennen  – ganz nach Gusto
    • soziale Netzwerke wie Twitter oder Facebook lassen sich automatisch mit diesen aktuellen Inhalten versorgen
  • eine Konzert-Sektion
    • die Ankündigung kommender Auftritte, wenn gewünscht auch ein Archiv der vergangenen Events
    • die Beiträge können auf Wunsch sinnvolle Links beinhalten – beispielsweise zu Googlemaps oder Kartenverkaufsstellen
    • Social-Media-Anbindung wie bei News
  • Multimedia-Seiten mit Hörproben, Videos und Fotogalerien
    • Videos werden von WordPress schon mit der Grundausstattung kinderleicht eingebunden (unter anderem aus YouTube und Vimeo)
    • ich stelle dazu noch die Wiedergabe auf verschiedenen Geräten und Browsern sicher
    • visuelle Anpassung des Players für Filme aus der eigenen WordPress-Mediathek
  • Diskografie-Seite – Präsentation ihrer Veröffentlichungen, wahlweise mit Hörproben und Links zum Label oder Amazon/iTunes
  • Mehrsprachigkeit – ich richte die komfortable Erstellung mehrsprachiger Inhalte ein und übersetze die Links, Buttons und Menüs

Diese Funktionen der Website sind dem Auftraggeber oft schon ein Anliegen bevor er mich kontaktiert. Es gibt darüberhinaus noch weitere Eigenschaften um die ich mich kümmere, die in vielen Fällen ihre Wirkung unter der Oberfläche entfalten.

  • kurze Seiten-Ladezeiten – wichtig für Besucher und übrigens auch Suchmaschinen
    • schlanker Code durch Fokus auf WordPress eigene CSS-Klassen und HTML-Elemente
    • Kompression des Codes
    • Nutzung diverser Cache-Funktionen
    • Minimierung der Datenbankabfragen
    • Above-the-Fold-CSS inline im Header laden
  • Benutzerfreundlichkeit
    • Einhaltung von Konventionen
    • klare grafische wie inhaltliche Strukturen
    • Platzierung hilfreicher Elemente wie zum Beispiel des Scroll-to-Top-Buttons
  • Sicherheit
    • Beachtung der Best-Practices bei serverseitigen Regeln, Site-Konfiguration und ein aktuelles Security-Plug-In dichten die Installation bestmöglich ab
    • auf Wunsch mache ich laufende Back-Ups und zeitnahe Updates des gesamten Systems
  • Browser-Kompatibilität – leider ist einheitliche Darstellung in jeder Version jedes Browsers (Firefox, Chrome, Opera, Edge, Internet Explorer, Safari) nicht selbstverständlich, hier hilft es sehr dass ich seit Jahren regelmäßig mit meinem Starter-Theme arbeite und es immer umgehend anpasse wenn mal wieder eine Browservariante aus der Reihe tanzt
  • Responsive Design – die verschieden großen Geräte sollen die Website optimal darstellen
  • Suchmaschinenoptimierung
    • ich erstelle ein solides Fundament, so das ihre relevanten Inhalte optimal von Google gefunden und dargestellt werden
    • Integration von Schema.org-Code in der Seitenbeschreibung
    • speziell auf Musik und Musiker ausgerichtet
  • Social Media Sharing – hier nutze ich die mit dem deutschen Datenschutzgesetz konformen Shariff-Buttons, die alle wünschenswerten Anpassungsmöglichkeiten mitbringen
  • Site-Logo und Hintergründe lassen sich bei Bedarf vom Auftraggeber austauschen
  • Repertoire-Seite – eine dynamische Sammlung ihrer Stücke als einzeln zu bearbeitenden Beiträge, die automatisch alphabetisch sortiert werden und in Unterkategorien gegliedert werden können
  • eCommerce – mit einer WordPress-Erweiterung (WooCommerce) ist ein professioneller Online-Shop zum Verkauf von CDs, Merchandise und Downloads machbar, der sich visuell und technisch nahtlos in ihre Site einfügt
  • Hilfe – neben den WordPress eigenen Hilfeseiten erhält mein Auftraggeber auch detaillierte und auf seine Zwecke ausgerichtete Anleitungen; ausserdem bin ich persönlich gut zu erreichen

Für all dies ist mein Starter-Theme vorbereitet, was die Umsetzung entscheidend beschleunigt, bei konstanter Qualität. Lange nicht jede Site braucht alle diese Features und im Sinne einer kurzen Ladezeit der Website lösche ich grundsätzlich nicht benötigten Code. Auch findet der Auftraggeber sich in einem übersichtlichen System schneller zurecht als in einem mit unnötigen Eigenschaften überladenen.

 

Einer der großen Vorteile maßgeschneiderter Websites ist eben die optimale Anpassung an ihre Bedürfnisse und die ihrer Besucher. Mal ganz abgesehen vom eigenständigen Erscheinungsbild!

Sebastian Hartmann

Ähnliche Beiträge:

diesen Beitrag teilen
Webdesign für Dirigent Alexander Liebreich
Mein Webdesign-Ablauf